Buchtipps - Unsere liebsten Kinderbücher

Warum Zelten das Größte ist und es in jeder Hinsicht für einen unvergesslichen Sommer sorgt, erzählt Philip Waechter für alle Zelt-Fans. Oder für solche, die es jetzt unbedingt werden wollen, was mit solch einem charmanten Bilderbuch kein Problem sein dürfte! ZeltUrlaube sind jedes Jahr und immer wieder voller Tücken und Herausforderungen, ob es…
Halli Hallo Halunken. kommt singen! In diesem Buch steckt Zauberpulver: 170 laute, leise und lustige Lieder für jede Jahreszeit und jeden Anlass. Sie holen Familien rein ins gemeinsame Erleben von Sprache, Klang und Rhythmus. Mit den liebevollen Bildern von Sybille Hein sind sie zudem ein Augenschmaus. Tolles Extra: Die quirligen Vertonungen von…
Schon der Säugling auf dem Wickeltisch ist empfänglich für Reime und Lieder. Und die Entwicklungspsychologie bestätigt, wie wichtig die Sprachförderung gerade in den ersten Lebensjahren ist. Dieses Hausbuch für die Allerkleinsten bietet eine Fülle an traditionellen und modernen Kinderreimen: von den ersten Körperspielen auf dem Wickeltisch,…
Ein warmherziges Bilderbuch zum Vorlesen über Freundschaft und über das unverhoffte große Glück. Der kleine Esel Liebernicht ist der erste Band einer neuen Bilderbuchreihe für Kinder ab 4 Jahren. Geschrieben von Martin Baltscheit und illustriert von Claudia Weikert handeln die Geschichten von einem kleinen, sturen Esel mit dem Namen Liebernicht…
Der große böse Wolf möchte unbedingt der allerstärkste im ganzen Land sein und ist davon auch vedammt überzeugt. Nachdem er sich vollgefressen hat, streift er durch den Wald und fragt alle, die er trifft, ob er denn der böseste, strärkste und fruchteinflößenste im ganzen Land sei. Die meisten sind sich einig: Stärker und gefährlicher geht es nicht…
Hier stehen fünfzig Tiere Schlange, die Seemöwe hat darum gebeten. Der Größe nach durchnummeriert von Frosch bis Elefant warten sie einigermaßen geduldig. Worauf, weiß allerdings keiner so genau. Aber am Ende haben alle eine großartige Zeit miteinander verbracht!  
»Ich habe mir schon so lange einen gewünscht, dass ich meinen Augen nicht getraut habe, als ich ihn sah ...« Wer hätte nicht gern einen treuen Freund, mit dem man sogar den Lieblingsplatz auf dem Sofa teilt? Der einen versteht, der weich und kuschelig ist und einfach der beste von allen? Die ganz besondere Freundschaft zwischen Zwei- und…
Als Henriette ihr Heim für Katzen eröffnet, kommen schon bald auf leisen Pfoten die ersten Gäste. Sie haben Angst vor Vögeln und Mäusen, sie wissen nicht, wie man auf Bäume klettert (und vor allem nicht, wie man wieder herunterkommt...), sie schnurren und springen nicht. Henriette bringt ihnen alles bei, was eine mutige Katze wissen muss. Wie gut…
Lasst uns in einem neuen Abenteuer von Sven Nordqvist etwas bauen! Aufstehen, Pettersson! Findus will heute unbedingt ein Tretauto bauen. Aber Pettersson möchte erstmal frühstücken. Also gießt Findus ihm schnell einen Kaffee ein. Schon kann es losgehen: Die beiden suchen alles zusammen, was man für ein Auto braucht. Es wird geschraubt, gehämmert,…
Das Leben ist wunderschön, in guten und in schlechten Zeiten. Cynthia Rylant erzählt aus der Sicht von Tieren, was Leben für sie bedeutet. Mal birgt es Gefahren und man muss lernen, mit Widrigkeiten umzugehen, mal erscheint es behaglich und sicher – und immer ist es lebenswert. Brendan Wenzel hat für Cynthia Rylants philosophische Gedanken…

Seiten

Gut zu Wissen

Wer viel Zeit mit der Lektüre von Büchern und Magazinen verbringt, verlängert sein Leben um durchschnittlich 23 Monate. In einer Längsschnitt-Studie der Yale University School of Public Health wurden gut 3500 Menschen ab 50 über fast 10 Jahre begleitet. Der Überlebensvorteil von Leseratten gegenüber Nichtlesern zeigte sich bei Magazinen ab mehr als sieben Stunden Schmökerzeit pro Woche; Bücher wirkten dagegen schon lebensverlängernd, wenn die Testpersonen bis zu 3,5 Stunden pro Woche lasen. Der Grund für diesen positiven Effekt ist offensichtlich die kognitive Stimulation, die das Lesen mit sich bringt.