Buchtipps

Der Blauwal von Jenni Desmond beschreibt auf beeindruckende Weise die Lebenswelt des größten Lebewesen unseres Planeten. Begleitet von wunderbaren Ilustrationen erfährt man spannende Zahlen, die einem einen erhabenen Eindruck davon verschaffen, welch enorme Größe dieses sanfte Lebewesen besitzt. Ein zauberhaftes Buch.
Ein berührendes Buch über zwei Menschen, die einen Neuanfang wagen. Addie und Louis (beide verwitwet) beschließen, entgegen aller Konventionen, zusammen zu sein. "Unsere Seelen bei Nacht" ist ein schlichtes, unverschnörkeltes Buch über die Liebe. Es hat etwas Bezauberndes, weil es uns lehrt, dass uns Veränderungen auch Halt geben können.
"Kannst du nicht schlafen, kleiner Bär?" ist ein alter Klassiker, der auf jedenfall zu Unrecht ewas in Vergessenheit geraten ist. Das Buch erzählt die Geschichte vom kleinen Bären der nicht schlafen kann, weil er sich vor der Dunkelheit fürchtet. Der große Bär versucht alles, um den kleinen Bären zu beruhigen und das ist eine große Herausforderung...
Dieses wunderbar illustrierte Bilderbuch zeigt das Leben einer Kleinstadt, entlang ihrer bezaubernden Straßenbahnlinie. Die kleine Bahn und ihr Schaffner verbinden gemeinsam die verschiedensten Menschen und Geschichten, dargestellt in liebevollen und besonders fein gezeichneten Figuren und Objekten. Da ist zum Beispiel eine alte Dame in der Bahn...
Warnung! Wer sich auf das Krähenmädchen einlässt, der wird in einen Psychothriller hineingezogen, im dem Kommissarin, Profilerin und Serienmörderin ein sensationelles Verwirrspiel inszenieren. Politisch auch noch hochbrisant, denn weltweiter Mädchenhandel, Prostitution und Pornoindustrie werden auf ca. 1800 Seiten schonungslos demaskiert. 1800...
Hier geht es zu den Alben, die uns besonders gut gefallen!
Prädikat pädagogisch wertvoll! Einfallsreich und gewitzt ist Herr Kratochwil – und Unpünktlichkeit in seiner Klasse längst kein Thema mehr. Herr Kratochwil ist ein guter Lehrer. Jeden Morgen stürmt er in letzter Sekunde in die Klasse, denn er erlebt auf dem Schulweg die ungewöhnlichsten Dinge. Er trifft Indianer, findet unzählige merkwürdige...
Den Elefanten beschäftigt eine schwierige Frage: Woher weiß man, dass man jemanden liebt? Gemeinsam versuchen alle, eine Antwort zu finden. ""Wenn meine Liebste neben mir liegt, wird mir immer schön warm"", sagt der Stein. ""Ich denke noch alle Tage an ihn"", erzählt die Großmutter, ""auch wenn er schon eine ganze Zeit nicht mehr da ist."" Es gibt...
An manchen Tagen kommt einem die Welt trist und langweilig vor. Erst recht, wenn niemand Zeit hat, mit einem zu spielen. Die Protagonistin in Aaron Beckers poetischem Bilderbuch malt daher kurzerhand mit roter Kreide eine Tür an ihre Wand und betritt durch sie eine Welt voller Wunder und Gefahren. Per Boot, Ballon und fliegendem Teppich reist sie...
Ali Mitgutsch ist Vater der berühmten 'Wimmelbilderbücher', mit denen seit über 40 Jahren Generationen von Kindern aufwachsen. Geboren wurde er 1935 als jüngstes von vier Geschwistern in München. Nach einer harten Kindheit im Krieg wurde er nach einigen Umwegen graphischer Zeichner und studierte an der graphischen Akademie in München. Die...

Seiten

Gut zu Wissen

Wer viel Zeit mit der Lektüre von Büchern und Magazinen verbringt, verlängert sein Leben um durchschnittlich 23 Monate. In einer Längsschnitt-Studie der Yale University School of Public Health wurden gut 3500 Menschen ab 50 über fast 10 Jahre begleitet. Der Überlebensvorteil von Leseratten gegenüber Nichtlesern zeigte sich bei Magazinen ab mehr als sieben Stunden Schmökerzeit pro Woche; Bücher wirkten dagegen schon lebensverlängernd, wenn die Testpersonen bis zu 3,5 Stunden pro Woche lasen. Der Grund für diesen positiven Effekt ist offensichtlich die kognitive Stimulation, die das Lesen mit sich bringt.