Axel Fischbacher Quintet & Strings

Im Februar 2020 wird die Uraufführung des neuen Projekts von Axel Fischbacher in Wuppertal stattfinden – FIVE BIRDS AND STRINGS – das Axel Fischbacher Quintet und die Kammerphilharmonie Wuppertal unter der Leitung von Werner Dickel. Nur einen Tag später sind sie bei uns im Tragödchen.

Gitarrist Axel Fischbacher zählt schon lange zu den Spitzensolisten der europäischen Jazz-Szene. Hunderte Konzerte und Tourneen weltweit, eine Vielzahl von CD-Produktionen, sowie Lehrtätigkeiten inKanada und der Schweiz kann der gebürtige Lübecker vorweisen.2016 erfüllte Fischbacher sich einen Traum und widmete sich einem seiner großen Vorbilder und Giganten des Jazz: Charlie „Bird“ Parker.Die CD und LP „Five Birds – Axel Fischbacher Quintet plays Charlie Parker“, mit eigenen Interpretationen bekannter Charlie Parker Kompositionen, wurde eine Erfolgsgeschichte. Mit Fischbacher an der Gitarre,Denis Gäbel am Saxophon, Matthias Bergmann am Flügelhorn, Nico Brandenburg am Kontrabass und Tim Dudek an denDrums, folgten viele Konzerte und Tourneen; es hagelte Lobeshymnen von der Fachpresse.Es entstand die Idee für ein weiteres, ganz besonderes Album – ebenfalls im Sinne Parkers, der 1950 sein Album „Charlie Parker withStrings“ veröffentlichte. Schnell konnte Fischbacher Werner Dickel, den künstlerischen Leiter der Kammerphilharmonie Wuppertal und Professor für Viola und Kammer-musik, für das Projekt begeistern. In früheren Jahren war Dickel langjähriges Mitglied des „Chamber Orchestra of Europe“ und des „Ensemble Modern“. Er arbeitet freiberuflich als Kammermusiker undDirigent, ist Mitglied des „Uriel-Quartetts“ und war 20 Jahre lang künstlerischer Leiter der Konzertreihe „Musik auf dem Cronenberg“.Im Sinne Charlie Parkers – aber in die heutige Zeit gerückt – schreibtFischbacher ganz neue Kompositionen für Jazz-Quintet und Streichorchester, die die Qualitäten eines Jazz-Quintets und eines 9-köpfigen Streich-orchesters in vollem Umfang ausschöpften, ohne Klischees zu bedienen: Die Solisten der Band verschmelzen mit dem

Orchestersound, arrangierte und improvisierte Melodie-Linien klingen parallel. Die Ensembles ver-mischen ihre Rollen, tauschen sie gar zeitweise und verschmelzen ineinem wunderbaren Gesamtklangbild.Im Januar 2020 erscheint die „FIVE BIRDS and Strings“ – stilgerecht auf CD und Vinyl

Achtung! Die Veranstaltung findet nicht in den Räumlichkeiten des Buch-Café statt. Genaue Informationen zum Veranstaltungsort folgen in Kürze.

 

08.02.2020 - 20:00
Veranstaltungsort wird in Kürze bekannt gegeben.
10 €

Gut zu Wissen

Wer viel Zeit mit der Lektüre von Büchern und Magazinen verbringt, verlängert sein Leben um durchschnittlich 23 Monate. In einer Längsschnitt-Studie der Yale University School of Public Health wurden gut 3500 Menschen ab 50 über fast 10 Jahre begleitet. Der Überlebensvorteil von Leseratten gegenüber Nichtlesern zeigte sich bei Magazinen ab mehr als sieben Stunden Schmökerzeit pro Woche; Bücher wirkten dagegen schon lebensverlängernd, wenn die Testpersonen bis zu 3,5 Stunden pro Woche lasen. Der Grund für diesen positiven Effekt ist offensichtlich die kognitive Stimulation, die das Lesen mit sich bringt.